Ziel jedes Online-Marketings ist es, dass Ihr potentieller Kunde Ihre Homepage besucht, fündig wird und bestenfalls eine Kaufentscheidung trifft. Aber zumeist kennt Ihr potentieller Kunde Ihr Unternehmen noch nicht und sicher nicht Ihre URL. Er wird sehr wahrscheinlich eine Suchanfrage bei Google, Yahoo, Bing oder einer anderen Suchmaschine starten.  Und gerade weil der Großteil aller Internetnutzer über Suchmaschinen Produkte, Dienstleistungen, Informationen und Unternehmen sucht, ist es wichtig, dass Ihre SEO (Search Engine Optimization) und Ihr SEA (Search Engine Advertisement) dank sorgfältig ausgesuchter Keywords erfolgreich sind und Ihre Homepage in die oberen Ränge der Trefferliste bringen. „Keywords“ sind die Schlüsselwörter, nach denen die Kunden suchen. Meistens sind es Kombinationen von zwei bis drei Wörtern wie zum Beispiel „Löcher richtig bohren“. Ihre Keywords müssen geeignet sein, Ihre Produkte auch zu verkaufen. „Einfach“, sagen Sie? Täuschen Sie sich nicht. Auch erfahrene Marketingunternehmen übersehen hier häufig Potentiale oder haben aufgrund der Themennähe „blinde Flecken“. Der erste und beliebteste Fehler ist, von sich auf andere zu schließen. Natürlich ist die eigene Herangehensweise immer der Startpunkt, aber hier dürfen Ihre Überlegungen nicht aufhören. Es passiert schnell, dass Sie als Profi sich nicht mehr in das Suchverhalten eines Laien versetzen können. Oder können Sie sich vorstellen, dass ein Kunde auf der Suche nach einem Lochsägen-Set schlicht „Kabelloch bohren“ suchen könnte, weil ihm der Begriff „Lochsäge“ nicht geläufig ist? Beim Finden der richtigen Keywords ist es essentiell, den Fokus auf den Kunden zu richten: Was will mein Kunde? Und was leitet ihn? Ein Kunde kauft im unserem Fall kein Lochsägen-Set, sondern ein Loch zur Kabeldurchführung in seiner Schreibtischplatte. Oder allgemeingültig ausgedrückt: Einen Kunden interessiert, was Sie oder Ihr Produkt für einen Nutzen für ihn haben. Und deshalb müssen Keywords nicht nur Ihre Produkte oder Dienstleistungen widerspiegeln, sondern auch die Bedürfnisse abbilden, die sie beim Kunden befriedigen.

Wie finde ich die passenden Keywords für meine SEO?

Der erste und beliebteste Fehler ist, von sich auf andere zu schließen. Natürlich ist die eigene Herangehensweise immer der Startpunkt, aber da dürfen Ihre Überlegungen nicht aufhören. Es passiert schnell, dass Sie als Profi sich nicht mehr in das Suchverhalten eines Laien versetzen können. Oder können Sie sich vorstellen, dass ein Kunde auf der Suche nach einem Lochsägenset schlicht „Kabelloch bohren“ suchen könnte, weil ihm der Begriff „Lochsäge“ nicht geläufig ist? Beim Finden der richtigen Keywords ist es essentiell, den Fokus auf den Kunden zu richten: Was will mein Kunde? Und was leitet ihn? Ein Kunde kauft im unserem Fall kein Lochsägenset, sondern ein Loch zur Kabeldurchführung in seiner Schreibtischplatte. Oder prinzipiell ausgedrückt: Einen Kunden interessiert, was Sie oder Ihr Produkt für einen Nutzen für ihn haben. Und deshalb müssen Keywords nicht nur Ihre Produkte oder Dienstleistungen widerspiegeln, sondern auch die Bedürfnisse abbilden, die sie beim Kunden befriedigen.

Auch haben viele Unternehmen bei der Auswahl Ihrer Keywords nicht im Blick, dass sie diese auch auf Regionen und Städte beziehen können. So kann es zum Beispiel sein, dass Sie vielleicht eine Dienstleistung (nur) in Hessen oder in Hamburg anbieten. Sie können also deutschlandweit auf eine Suche in Hamburg optimieren. Oder aber Sie legen bestimmte Keywords oder Keyword-Kombinationen für Suchende aus dieser Stadt oder Region fest, denn in der Regel will auch die Dame von Welt trotzdem einen Hairstylisten in ihrer Stadt finden.

Keywords sind nicht immer leicht zu finden

Keywords sind im Online-Marketing schlichtweg wichtig. Und zwar nicht nur, weil Sie in der Suchmaschinenoptimierung Keywords benutzen, sondern auch, weil es in der Werbung bei Suchmaschinen auf die richtige Kombination ankommt. Bei der bezahlten Werbung haben Sie überdies die Möglichkeit, diese Keywords dank differenzierter Einstellungen bis ins kleinste Detail zu definieren und so sicherzustellen, dass Ihre Keywords auch Ihre Produkte verkaufen und Sie nicht einfach nur Geld kosten. Denn beispielsweise Google geht es ja zur Zeit wirklich gut genug.

Wir optimieren die Kombinationen Ihrer Keywords und schalten, in Absprache mit Ihnen, nicht funktionierende Kombinationen ab. Wir verbuchen Nicht-Funktionierendes nicht einfach als „Imagewerbung“ und hoffen darauf, dass solche Kombinationen indirekt ihre Kosten wieder einspielen. Für das Mehr an Erfolg ist eine gute Analyse der Ergebnisse unumgänglich. Wir analysieren ganz klar anhand von Kennzahlen, welche Keywords funktionieren – und wie gut sie das tun. Auch zeigen wir Ihnen Fortschritte auf, ergründen für Sie schlummernde Potentiale und helfen Ihnen, diese voll auszuschöpfen.

Vom Suchbegriff über Landingpages bis hin zum Verkaufsabschluss optimieren wir den kompletten Weg des Kunden, denn: Mit uns findet man Sie gut! Kontaktieren Sie uns doch einfach, um mehr zu erfahren.

0