Sie verkaufen ein Produkt oder eine Dienstleistung. Und das läuft soweit auch gut. Aber kennen Sie eigentlich Ihre Zielgruppe? Ist das für Sie überhaupt ein Thema? Nein? Das sollte es aber sein! Wenn Sie Ihre Zielgruppen und potentiellen Kundensegmente definieren und auf sie zugeschnitten agieren, können Sie Ihren Umsatz maßgeblich steigern, Kunden gewinnen und/oder zu Wiederholungstätern machen.

Wie definieren sich Zielgruppen?

Hier ein kleines Beispiel: Sie verkaufen Babyartikel. Nun ist es naheliegend, anzunehmen, dass Ihre größte Zielgruppe wohl werdende Eltern sein werden. Das ist auch richtig, aber ein nicht zu vernachlässigendes weiteres Zielgruppen Segment muss die Freunde und Familienangehörigen der werdenden Eltern berücksichtigen. Vergleicht man diese beiden Zielgruppensegmente, so wird sich zeigen, dass sie ein jeweils anderes Kaufverhalten und unterschiedliche Bedürfnisse haben. Betrachten wir doch einmal das potentiell interessante Produktsortiment: Für werdende Eltern ist ein sehr breites Sortiment vom Strampler über die Kindermöbel bis hin zum Fläschchenwärmer und alles rund um die Sicherheit ihres Kindes interessant. Die Zielgruppe der Freunde, Familie und Bekannten hingegen wird vermutlich eher die Segmente „Bekleidung“ und „Spielzeug“ bedienen. So ist es doch weniger wahrscheinlich, dass einer Ihrer Freunde Ihnen zur Geburt Ihres Kindes einen Kinderwagenmuff schenkt als ein Kuscheltier, nicht wahr? Aber abgesehen von den unterschiedlichen Produktsortimenten haben die beiden Zielgruppen auch ein unterschiedliches Informationsbedürfnis und Kaufverhalten. Es ist anzunehmen, dass die meisten werdenden Eltern genau über die Qualität der angebotenen Ware informiert werden wollen. Dabei sind Gütesiegel, Ursprungsland und Unbedenklichkeitszertifikate sicherlich genauso wichtig wie Test- und Erfahrungsberichte. Schließlich will man sein Baby ja nicht auf einer Matratze schlafen lassen, die den Bandscheibenvorfall mit 35 Jahren schon von Geburt an begünstigt oder gar giftige chemische Stoffe enthält. Die zweite Zielgruppe hat jedoch ganz andere Fragen: Welche Größen sind sinnvoll? Ab wann darf ein Baby ein bestimmtes Spielzeug überhaupt haben? Tragen Säuglinge eigentlich schon Schuhe? Ein weiterer Punkt dürfte die Kaufbedingungen betreffen: Insbesondere für Schenkende wird es interessant sein, unter welchen Bedingungen bei Ihnen die Ware umgetauscht, oder ob eine abweichende Lieferadresse angegeben werden kann.

Zielgruppen erschließen - Setzen Sie sich von der Konkurrenz ab

Wenn Sie Ihre Zielgruppen-Segmente gut kennen, können Sie auf unterschiedliche Bedürfnisse optimal eingehen – und genau da schlummert bei vielen Unternehmen noch ungenutztes Potential. In unserem Beispiel wäre es sicherlich sinnvoll, in den Produktbeschreibungen nicht nur Größen anzugeben, sondern auch Empfehlungen zum Alter in Monaten oder Jahren (0-3 Monate, 0-3 Jahre etc.) zu liefern. Runden Sie die Beschreibung mit allen Informationen zu Sicherheit und Qualität ab, und schon fühlen sich Ihre Kunden an die Hand genommen. Wenn Sie dann noch „Kunden, die sich dafür interessierten, kauften auch“ als Funktion integrieren, so ist das das I-Tüpfelchen.

Wir helfen Ihnen nicht nur, Ihre Zielgruppen genau zu definieren, sondern auch dabei, maßgeschneidert auf sie einzugehen. Dabei prüfen wir zunächst Ihren Internetauftritt dahingehend, dass die unterschiedlichen Zielgruppensegmente sich gut und logisch durch Ihr Angebot geführt fühlen und problemlos finden, was sie suchen. Im zweiten Schritt stellen wir sicher, dass auch Ihr Suchmaschinenmarketing auf die einzelnen Segmente abgestimmt ist und unterschiedliche Keyword-Kombinationen berücksichtigt wurden.

Wir sorgen dafür, dass Ihre Produkte oder Dienstleistungen Beachtung bei Ihren potentiellen Kunden finden und auf fruchtbareren Boden fallen. Wir wollen verhindern, dass Ihnen die Fragen, Wünsche und Nöte Ihrer Interessenten und Kunden schlussendlich von Ihrem Kundensupport zugetragen werden. Stattdessen wollen wir Ihnen zu positivem Feedback verhelfen und denken vorher an nachher. Dafür helfen wir Ihnen gerne bei der Optimierung Ihrer Usability und Verkaufsprozesse. Wir prüfen Ihre IST-Situation auf Herz und Nieren und geben Ihnen gerne Verbesserungsvorschläge. Planvoll und zielsicher visieren wir Ihre Kunden an und maximieren den Erfolg Ihres Unternehmens.

Kontaktieren Sie uns jetzt, um auf Tuchfühlung mit Ihren Kunden zu gehen.

0